DER VORSTAND

Der Vorstand hat ein paar Fragen mit an die Hand bekommen, untenstehende findet ihr die spannenden Antworten!

1. VORSITZENDER

Name

Andy Kollang

Wie bist du Schalke-Fan geworden?

Man sagt ja “Schalker wird man nicht irgendwann”. So war es auch bei mir. Ich bin als Schalker geboren und wurde von Beginn an im königsblauen Sinne erzogen. Das habe ich meinem Vater zu verdanken, der als Kind ein paar Jahre in Essen lebte und dort sehr früh mit dem Schalker Virus infiziert wurde. Danke Papa!

Was war dein schönstes Erlebnis mit Schalke 04?

Ganz klar der 19. Mai 2001. Der schönste und geleichzeitig schrecklichste Tag meines Lebens als Schalker. Denn ich erlebte die 4 Minuten und 38 Sekunden im Parkstadion in Gelsenkirchen. Ich feierte die sicher geglaubte Meisterschaft auf dem heiligen Rasen unseres Stadions, das an diesem Tag seinen letzten großen Auftritt haben sollte. Bis zu dem Zeitpunkt, als ich vom Strafraum vor der Südtribüne aus das alles entscheidende Tor in Hamburg auf der Leinwand gesehen habe, erlebte ich die mit Abstand emotionalsten 4 Minuten meines Daseins als Schalker. All die wildfremden Menschen um mich herum auf der Tribüne und später auf dem Rasen, mit denen man sich feiernd und weinend in den Armen lag. Und später das gemeinsame “You´ll never walk alone” aus bis dahin wahrscheinlich über 100.000 Kehlen … Ein absolut prägendes Erlebnis, das mich selbst heute noch in Gänsehaut versetzt und mir die Tränen in die Augen treibt, wenn ich die Bilder von damals sehe.

Ein Tag Manager auf Schalke – welchen Spieler würdest du holen und warum?

Anthony Martial von Manchester United – Weil ich glaube, dass er zusammen mit Leroy Sané eine Flügelzange bilden könnte, die in Europa seinesgleichen sucht und uns unberechenbar machen würde. Geld sollte hierbei natürlich keine Rolle spielen. 😉

Kontakt

2. VORSITZENDER

Name

Holger Beppler

Wie bist du Schalke-Fan geworden?

Durch meinen aus Ostpreußen stammenden Großvater! Als ich ca. 8 Jahre alt war haben wir in den Osterferien jeden Samstagnachmittag “Willkommen im Stadion!” an seinem alten Röhrenradio gehört. Immer wenn Schalke ein Tor schoss jubelte er, ich dann nach einer Weile natürlich auch. Und als Klaus Fischer dann immer mehr Tore schoss, war es um mich geschehen!

Was war dein schönstes Erlebnis mit Schalke 04?

Neben dem schlimmsten Erlebnis der 4-Minuten-Meisterschaft gab es zahlreiche schöne Erlebnisse, vorallem die internationalen Auswärtsfahrten nach Lonson, Mailand, Madrid, Porto, Valencia und viele andere! Die absoluten Highlights waren für mich live beim UEFA Pokalsieg gegen Inter dabei gewesen zu sein und einmal Martin Max bei mir zuhause für eine Nacht bewirten zu dürfen!

Ein Tag Manager auf Schalke – welchen Spieler würdest du holen und warum?

Donis Avdijaj zurückholen, weil ich denke, dass er mit dem richtigen Trainer unheimlich viel Potenzial hat, das er dann abrufen kann!

Kontakt

Beauftragte für Kommunikation und Design

Name

Carina Wagner

Wie bist du Schalke-Fan geworden?

Bis vor ein paar Jahren fand ich Fußball total langweilig. Als Handballerin hab ich immer gesagt: “Fußball? Das spielen wir immer zum warmmachen!” Und auch die Bundesliga hat mich nicht wirklich interessiert. Ich war zwar als Jugendliche hin und wieder mit Freunden auf Spielen von Vereinen im Wiesbadener Umkreis, aber richtig gefallen hat es mir nie.

Als ich mit meinem Freund (Magnus) zusammenkam, hat er mir erzählt, dass er Schalke Fan ist. Zu seinem Geburtstag schenkte ich ihm Karten für ein Auswärtsspiel in Kaiserslautern und kam ihm zu Liebe mit. Schalke gewann 1:4 und Raúl schoss das Tor des Monats. Ich war einfach nur sprachlos und beeindruckt vom Spiel und den Fans, die das Auswärtsspiel zum Heimspiel gemacht haben. Ich denke man kann also von “Liebe auf den ersten Blick” sprechen. Mittlerweile bin ich schon fast der “schlimmere” Fan. 😉

Was war dein schönstes Erlebnis mit Schalke 04?

Mit Schalke wird einem ja bekanntlich nie langweilig. In einer Saison erlebt man Erfolge und Niederlagen wahrscheinlich noch intensiver, als als Fan anderer Vereine. Mit den schönsten Momenten verbinde ich die emotionalsten. Zum Beispiel mein erstes Spiel auf Schalke, welches gleichzeitig das letzte Heimspiel von Raúl war. Es war eine sehr emotionale Stimmung, bei einigen Fans um mich herum kullerten Tränen und ich hatte einfach nur Gänsehaut.

Aber auch das Abschiedsspiel von Gerald Asamoah werde ich immer in Erinnerung behalten.

Ein Tag Manager auf Schalke – welchen Spieler würdest du holen und warum?

Wenn wir davon ausgehen, dass Geld keine Rolle spielt, müssten es für mich noch nichtmal Weltstars wie Ronaldo oder Messi sein. Ich denke ein Transfer muss insgesamt passen. Ein Spieler muss Schalke verstehen, bereit sein alles zu geben und die “Kumpel- und Malochermentalität” leben. Leider sind solche Spielertypen heutzutage sehr selten geworden, deshalb wäre die Suche nach Spieler dieser Art bestimmt nicht an einem Tag abgearbeitet.

Kontakt

Protokollführer

Name

Magnus Piasta

Wie bist du Schalke-Fan geworden?

Mein Vater war schon seit eh und je Schalke-Fan. Ursprünglich war ich, wie irgendwie jedes Kind zu Beginn seines Lebens, Bayern-Fan. Doch es begab sich an einem Samstag Mittag 2002, als Schalke und Bayern aufeinander trafen. Schalke gewann dieses Spiel 5:1 und ich war so zu Tode betrübt, dass ich seit diesem Tag Fan des geilsten Clubs der Welt bin. Und ich habe es nie bereut!

Was war dein schönstes Erlebnis mit Schalke 04?

Nicht direkt mit dem Verein Schalke 04 (mit dem natürlich unzählig viele schöne), sondern mit einer seiner Legenden. Wir fuhren mit den Gründungsmitgliedern zum Abschiedsspiel von Gerald Asamoah in die VIP-Loge. Das ganze Spiel über hatte ich Pipi in den Augen, weil ich einfach mit Asa aufgewachsen bin und er zu einem der Idole meiner Kindheit gehört. Nach dem Spiel rief jemand “Ey, Asa is aufm Gang!” – Ich also rausgerannt, kurz mit ihm geplaudert und ihn dann gerührt vor Freude gefühlte 2 Minuten umarmt – ein UNVERGESSLICHER Moment!

Ein Tag Manager auf Schalke – welchen Spieler würdest du holen und warum?

Schwierig zu beantworten. Wir benötigen mehr ballsichere Verteidiger wie Benni, ein Allround-Talent im Mittelfeld zur Unterstützung wie es einst Boateng mal war, einen kaltschnäuzigen Vollstrecker wie Kane oder Ibrahimovic und ein A-lochtyp wie Jones. Einen, der die Jugend mitzieht. Vereint in einer Person, möglichst variabel von den Positionen ST bis IV. Eine Traumvorstellung, ich weiß. Aber träumen darf ja mal erlaubt sein!

Kontakt